Sanierung Treppengeländer im historischen Gebäude

Sanierung

In einem öffentlichen Gebäude in Freiburg war es unsere Aufgabe, das Geländer an die derzeit gültigen Vorschriften anzupassen.

Der Abstand der Füllstäbe war zu groß. Deshalb mussten wir zwischen jeden senkrechten Stab einen Weiteren dazwischen schweißen. Die Länge und Schräge musste dabei vor Ort angepasst werden. Geschweißt wurde mit dem WIG-Verfahren, welches eine dezente Schweißnaht ohne starken Funkenflug ermöglicht. Somit wurden die Stufen und Treppenwangen nicht verschmutzt. Des weiteren musste der Handlauf teilweise erhöht werden. Dabei haben wir einen Rundstahl Ø 18mm mit abgewinkelten Handlaufhalterungen an das vorhandene Geländer geschweißt. Nach Fertigstellung der Arbeiten war das Geländer wieder verkehrssicher. Der Abstand der Füllstäbe ist nun <= 120mm und die Handlaufhöhe >= 1000mm.